tipps12

Sie befinden sich hier: Tipps Gesundheit Freie Radikale - schützen Vitamine?
Lesegröße verändern:

Freie Radikale - schützen Vitamine?

Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die am Alterungsprozess und an der Entstehung diverser Krankheiten beteiligt sind. Im Video gibt Mag. Nikolai Wenkoff einen kurzen Überblick, wodurch freie Radikale entstehen und wie man sich schützen kann.

 

Freie Radikale"Freie Radikale" sind besonders reaktionsfreudige und aggressive Atome oder Moleküle, die Zellschäden hervorrufen. Diese führen zu Krebs, Arteriosklerose oder Alzheimer und lassen den Körper schneller altern. Man spricht dabei von "oxidativem Stress", also einem Stress von innen, oft ausgelöst von außen.

Freie Radikale entstehen durch Überlastung der Verbrennungsprozesse oder durch äußere Einflüsse wie Hitze, Feuer, Ruß, Zigarettenrauch, UV- und Röntgenstrahlen, Kältemittel in Kühlgeräten und Klimaanlagen sowie Treibgase in Sprays.

Natürliche Antioxidantien schützen

Zitrone Ingwer MCDurch richtige Ernährung können wir dem Körper Antioxidantien, auch "Radikalfänger" genannt, zuführen. Zu den bekanntesten zählen die Vitamine A, C und E, aber auch Selen, Zink, Coenzym Q10 bzw. Carotinoide. Antioxidantien sind im Übrigen ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Muttermilch.

 

 

Vitamin C - der "Apfeltest"

Vitamin C kommt als Ascorbinsäure in der Natur vor und ist in vielen Zitrusfrüchten enthalten. Die Wirkung veranschaulicht ein kleiner Test: Träufeln Sie Zitronensaft auf einen frisch geschälten Apfel. Man kann erkennen, daß der Apfel an den behandelten Stellen nicht so schnell braun wird. Im Magen verhindert Ascorbinsäure die Bildung krebserregender Nitrosamine.

Nicht übertreiben!

Amerikanische Mediziner plädieren für extreme Einzeldosierungen, davon rät Mag. Nikolai Wenkoff jedoch ab: Hohe Dosen isolierter Antioxidantien sollten Sie besser nicht einnehmen - unabhängig davon, ob es sich um natürlich oder synthetisch gewonnene Antioxidantien handelt. Seriöse Präparate weisen eine richtige und ungefährliche Zusammensetzung auf.

 

Mit diesen Lebensmitteln bekämpfen Sie freie Radikale:

Blaubeeren Knoblauch Kaffee Spargel Leinsamen
Kohl Petersilie Tee Ingwer Nüsse
Brokkoli Zwiebeln Rotwein Basilikum Süßholz
Vollreis Kerbel Traubenkernöl Minze Rosmarin
Tomate Zitrusfrüchte Kakao Gurke Margarine

 

 

 

 


Schönbrunner Straße 259, A-1120 Wien

Tel.: +43 1 813 41 49
Fax: +43 1 8134149-9

 

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag: 08:00-18:00 Uhr

Samstag: 08:00-12:00 Uhr

Heute für Sie im
Bereitschafts-/Nachtdienst:

Datum: 2019-07-17

Apotheke zum lachenden Pinguin

1120 Wien, Hohenbergstraße 11

Auf der Karte zeigen