header-kontakt1

Lesegröße verändern:

Apotheke Schwenk - Familienbetrieb seit 6 Generationen

Seit 1860 ist die Apotheke im Besitz der Familie des heutigen Konzessionärs, Mag. Nikolai Wenkoff. Zwei Weltkriege, Wirtschaftskrisen und schwere familiäre Schicksalsschläge mussten gemeistert werden, um bis heute zu bestehen.

 

 

 

 

Ludwig Schwenk I.

Schwenk_1_006_40Proz1860 kaufte Ludwig Schwenk I. die Apotheke „Zum heiligen Johannes von Nepomuk", die ab dieser Zeit als „Apotheke Schwenk" bekannt wurde. Durch sein organisatorisches Geschick gewann Ludwig Schwenk I. das Vertrauen seiner Standesgenossen, die ihn 1862 zum Vorsteher des Filialgremiums „Viertel unter dem Wienerwald" wählten. Dieses Ehrenamt behielt er bis zu seinem Tod. 1870 wurde er in die Gemeindevertretung der damals noch selbständigen Gemeinde Unter-Meidling gewählt, wo er als Vizebürgermeister und späterer Gemeinderat tätig war. In Anerkennung seiner Verdienste wurde die heutige „Schwenk Gasse" nach ihm benannt.

Ludwig Schwenk II.

Ludwig_2_004_Ausschn_Orig_50ProzSein Nachfolger, Ludwig Schwenk II., wurde 1907 in den Ausschuss des Wiener Apotheker Hauptgremiums und 1908 als Direktor des Allgemeinen österreichischen Apothekervereins gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

Ludwig Schwenk III.

Ludwig_Schwenk_III_1939_60Proz_AusschnLudwig Schwenk III. arbeitete viele Jahre neben seinem Vater in der Apotheke mit. Sein besonderes Interesse galt der Entwicklung von Hausspezialitäten. Dabei kam ihm sein Medizinstudium sehr zu Gute. 1929 übernahm er die Leitung der Apotheke. Mit 51 Jahren verstarb er an den Folgen eines Herzleidens und hinterließ eine Frau mit drei kleinen Mädchen.

 

 

 

 

 

Elisabeth Schwenk

Elisbaeth_Schwenk_1953_50ProzUm die Apotheke der Familie zu erhalten, begann Elisabeth Schwenk, trotz aller Turbulenzen der Zwischenkriegszeit und neben drei Kindern Pharmazie zu studieren. Mit unermüdlichem Eifer und Einsatz führte sie die Apotheke durch die Wirren des Krieges und die schweren Nachkriegsjahre. Bis ins hohe Alter war sie darauf bedacht, Innovationen einzuführen und auf dem letzten Stand der Medizin und Pharmazie zu sein.

 

 

 

 

Eva Wenkoff-Schwenk

Eva_Wenkoff_Feb_1999_40Proz1976 übernahm ihre Tochter, Eva Wenkoff-Schwenk, die Leitung der Apotheke. Ihre Schwestern unterstützten sie dabei. Elisabeth als Pharmazeutin, Lotte als Drogistin. Auch ihre Mutter und ihr Sohn Nikolai halfen mit, den Familienbetrieb erfolgreich zu führen. 1998 ließen die Apothekerin und ihr bereits voll integrierter Sohn die Apotheke komplett umgestalten und auf den modernsten Stand bringen.

 

 

 

 

 

 

Nikolai Wenkoff

NW_schwenk_0513_30ProzSeit 2001 leitet Mag. Nikolai Wenkoff die Apotheke. Mit viel persönlichem Einsatz passt er die Führung der Apotheke an die geänderten Rahmenbedingungen an. Um bestehen zu können, muss ein Apothekenleiter heutzutage Pharmazeut und zugleich Unternehmer sein, der betriebswirtschaftliche Entscheidungen trifft. Mag. Nikolai Wenkoff hat daher mit anderen innovativen Apotherinnen und Apothekern die Gruppe „team sante" gegründet. So können Themen, die alle PartnerInnen betreffen, effizienter und besser erledigt werden - zum Vorteil der KundenInnen, MitarbeiterInnen und der Apotheke.

 


Schönbrunner Straße 259, A-1120 Wien

Tel.: +43 1 813 41 49
Fax: +43 1 8134149-9

 

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag: 08:00-18:00 Uhr

Samstag: 08:00-12:00 Uhr

Heute für Sie im
Bereitschafts-/Nachtdienst:

Datum: 2017-10-17

Keine Daten gefunden!


Aktuell